Jahrestraining Level 3 Buddhistische Lehre und Praxis
September 2017 bis Juni 2018

32 wöchentliche Kursabende, mittwochs, 18:30 bis 20:00 Uhr (13.9.2017 bis 20.6.2018)
3 themenzentrierte Workshops, je Samstag, 15:00 bis 19:00 Uhr (14. Okt., 27. Jan., 12. Mai)
Zusätzliche Übungsmöglichkeiten: kostenfreie Teilnahme an allen Offenen Stunden zu Kum NyeYoga
und Meditation + 50 % Rabatt auf alle Themenworkshops.
Leitung: Christoph Bangert und Thorsten Grothe
Kosten Jahrestraining alles inklusive: 450 €, erm. 330 € (optional in 10 Monatsraten à 45 €, erm. 33 €)
Voraussetzung: Teilnahme an Level 1 und 2 bzw. entsprechende Vorerfahrung – bitte anfragen!
pdficon largeFlyer                    > Anmelden

 

Dieses Jahrestraining basiert auf den Drei Schulungen – Ethische Disziplin, Meditative Konzentration, Unterscheidende Weisheit – und den Drei Sammlungen – Vinaya, Sutra, Abhidharma – und darauf, wie die Lehren ineinandergreifen und sich ergänzen. Die seit der Zeit des Buddha durch eine lebendige Übertragungslinie überlieferten Lehren haben einen gemeinsamen Fokus, den Fokus auf den Geist. Ob wir mit Karma und Klesa arbeiten oder den Stufen meditativer Konzentration, ob wir mit philosophischer Analyse oder meditativer oder auf Erfahrung beruhender Untersuchung arbeiten, das Thema ist immer der Geist.

Verantwortung für den Geist übernehmen

Der Geist verkörpert sowohl die Ursachen von Leiden als auch von Freiheit. Anders ausgedrückt, der Geist erzeugt Illusion und reflektiert Illusion. Die Macht des Geistes ist unbestreitbar, und unser Wohlbefinden hängt vom Geist ab. Der Illusions-Geist kann uns in Kreisläufe von Depression, Verwirrung und Gleichgültigkeit ziehen. Der Meditations-Geist kann uns zu Mitgefühl und Weisheit führen. Der Bewusstheits-Geist kann fehlgeleitetes Verhalten verhindern und uns in Richtung Tugend leiten. Der Geist kann unser bester Freund sein, der uns in allen Schwierigkeiten unterstützt. Er kann aber auch unser fürchterlichster Feind sein, der selbst einfache Wahrnehmungen zu verheerendem Leiden macht.
Wenn der Meditations-Geist Unabhängigkeit und Freiheit vom Illusions-Geist erlangt, wird es möglich, den Lehren wahrhaft zu folgen.

Themenschwerpunkt 1: Drei Schulungen auf dem Pfad

Drei Arten von Schulung können Emotionen und Verwirrung transformieren und das Netzwerk karmischer Muster beseitigen: Sila, Disziplin von Körper, Rede und Geist; Samadhi, meditative Konzentration, die den Zugang zu höheren Bewusstseinsebenen öffnen kann; und verfeinerte Analyse, die zu Prajna, der direkten Wahrnehmung von Wirklichkeit führt. Eine durchdringende meditative Analyse kann die Nichtexistenz des Selbst zeigen. Aber Analyse allein ist nicht ausreichend, um die Illusion vollständig zu durchdringen oder das Muster zu verändern: Um selbstorientierte Erfahrung zu transformieren, müssen diszipliniertes Handeln und meditative Konzentration mit zu Einsicht führender Analyse verbunden werden.

Lektionen

Lektion 1 – Eine inspirierende Sicht
Lektion 2 – Die kostbare Haltung entwickeln
Lektion 3 – Authentisches Üben und Handeln
Lektion 4 – Drei Schulungen – Ein Überblick
Lektion 5 – Hindernisse und das innere Potential
Workshop 1 – Einführung in die Drei Schulungen
Lektion 6 – Schulung in heilsamem Verhalten (sila) (1)
Lektion 7 – Schulung in heilsamem Verhalten (sila) (2)
Lektion 8 – Schulung in meditativer Konzentration (samadhi) (1)
Lektion 9 – Schulung in meditativer Konzentration (samadhi) (2)
Lektion 10 – Schulung in meditativer Konzentration (samadhi) (3)
Lektion 11 – Schulung in meditativer Konzentration (samadhi) (4)
Lektion 12 – Schulung in unterscheidender Weisheit (prajna) (1)
Lektion 13 – Schulung in unterscheidender Weisheit (prajna) (2)
Lektion 14 – Eine Schülern / ein Schüler des Dharma sein
Lektion 15 – Mandala der Positiven Veränderung

Themenschwerpunkt 2: Abhidharma – Schulung in Weisheit

Das Studium des Abhidharma ist Schulung in Weisheit, die sich aus dem Beobachten, Kategorisieren, Analysieren und Durchdringen der wahren Natur der Erfahrung entwickelt. Um den Prozess der Beobachtung zu beginnen, benötigen wir eine Übersicht, die die Erkundung leitet und eine Karte des Territoriums, das wir erforschen wollen. Der Abhidharma bietet Karten, geschaffen von jenen, die die Weiten und Tiefen der Erfahrung mit dem Ziel erforscht haben, anderen den Weg zur Befreiung von Verwirrung und Illusion zu zeigen.

Lektionen

Workshop 2 – Vier Gesetze, Vier Merkmale, Vier Irrtümer
Lektion 16 – Vergänglichkeit darlegen (1)
Lektion 17 – Vergänglichkeit darlegen (2)
Lektion 18 – Vergänglichkeit darlegen (3)
Lektion 19 – Leiden darlegen (1)
Lektion 20 – Leiden darlegen (2)
Lektion 21 – Leiden darlegen (3)
Lektion 22 – Vier Irrtümer untersuchen (1)
Lektion 23 – Vier Irrtümer untersuchen (2)
Lektion 24 – Vier Irrtümer untersuchen (3)
Lektion 25 – Abhidharma Analyse - Einführung
Lektion 26 – Fünf Skandhas – Einführung
Lektion 27 – Fünf Skandhas – Form (1)
Workshop 3 – Fünf Skandhas – Form (2), Gefühl (1)
Lektion 28 – Fünf Skandhas – Gefühl (2)
Lektion 29 – Fünf Skandhas – Wahrnehmung
Lektion 30 – Fünf Skandhas – Motivierende Kräfte
Lektion 31 – Fünf Skandhas – Bewusstsein (1)
Lektion 32 – Fünf Skandhas – Bewusstsein (2)
pdficon large Flyer                    > Anmelden


Hinweis: Aufbauend auf Level 3 beginnt September 2018 das Jahrestraining zu Level 4.